1. Hanauer Lauftreff

Frühstücksbüffet beim Sonntags-Lauftreff am 3. Juli 2016

Besonderes >>

Ein Bericht von Adriana Castagna

Am Sonntag den 3. Juli 2016 fand nach unserem sonntäglichen Laufen, Walken und Nordic-Walken  das leckerste und bunteste Frühstücksbüffet, das man sich vorstellen kann statt.

Am vereinbarten Tag bin ich etwas früher aufgestanden und war gut gelaunt und voller Vorfreude mit Kaffee-Kochen, Eier-Kochen und Suche nach Büffet-tauglichem -Gemüse beschäftigt.  Mit einer vollen Picknick-Tasche habe ich mich dann mit meinem 2-rädrigem Öko-Fahrzeug auf den Weg zum Lauftreff gemacht.

Als ich gegen 9:20 Uhr ankam war auf dem Parkplatz von einem prächtig gedeckten Frühstücks-Tisch noch nicht viel zu sehen. Nur der (vielversprechend) lange Tisch. Ab nun hieß es dann, abwarten … und laufen: Das Frühstück mussten wir offensichtlich doch irgendwie verdienen.

Nachdem wir fröhlich gelaufen sind war es auf einmal so, als ob jemand gesagt hätte: „Tischlein deck dich“. In Handumdrehen war so gut wie kein Zentimeter mehr von der Tischoberfläche zu sehen: Von mediterranen Kompositionen, bis herzhaften Kreationen. Von mehreren Variationen von Brownies (ich wusste nicht, dass man so viele von den Dingen erstellen kann) bis unzähligen Arten von Kuchen. Alles sowohl gutaussehend als auch gutschmeckend. Wer nicht dabei war kann sich nicht vorstellen, wie liebevoll kreativ und produktiv unsere Gruppe sein kann. Ich sage nur: Der 3. Juli wäre der falsche Tag gewesen, um mit einer Diät anzufangen.

Dass auch das Wetter einfach perfekt zu unserem Vorhaben passte, bräuchte eigentlich nicht erwähnt zu werden. Dieses Wetter wird ja sowieso von Hannelore Bunz ausnahmslos so bestellt und es wird auch genauso (fast) ausnahmslos geliefert.  Und falls jemand auf die Wolken hinweisen möchte, die von Zeit zu Zeit über unseren Frühstücks-Tisch zogen, es waren nur die Schutzpatronen des Lauftreffs, die sich nur vergewissern wollten, dass alles bestens lief.

Um diesen herrlichen Tisch, umgeben von einer genauso herrlichen Waldkulisse, konnte sich jeder von uns manche Leckereien zusammenstellen und bei entspannten Gesprächen mit den anderen Lauftreff-Freunden genießen. Es gab für alle etwas, und mehr als genug, auf unserem großzügigen Tisch. Wir haben das Essen geteilt und die Fröhlichkeit verdoppelt.

Und da ich in so einem Lauftreff-Frühstück ein großes Tradition-Potential sehe, würde ich mutmaßen, dass es nicht bei diesem einmaligen Sonntags-Frühstück bleiben wird.

In diesem Sinne wünsche ich uns alle noch viele schöne Lauftreffen in unseren Wäldern … bis zum nächsten Frühstücks-Büffet!

Eure Adriana                    

Back